Unternehmen

Eine zentrale Säule unseres Netzwerks bilden vorausschauende verantwortungsvolle Unternehmen, die bereits weit über klassische CSR hinaus denken. Hier einige Beispiele:


Danone

Danone

2006 gründeten Danone und Grameen ein Social Business Joint Venture - Grameen Danone Foods -, um einen besonders kostengünstigen Joghurt für die Ärmsten herzustellen, der alle Nahrungsbestandteile enthält, die in der Ernährung der Armen in Bangladesch in der Regel fehlen. Repräsentant bei Vision Entrepreneurs: Ramin Khabirpour

DM Drogeriemarkt

dm Drogeriemarkt

Die Firmenphilosophie der dm-Märkte von dem Gründer Professor Götz W. Werner stellt das soziale Denken in den Mittelpunkt. „Ein Unternehmen ist für die Menschen da, nicht umgekehrt“ ist das Motto des Unternehmens, mit dem es Nachhaltigkeit lebt.

AfB

AfB

AfB ist ein vorbildliches Social Impact Business. Firmen mit sozialer Verantwortung überlassen ihre nicht mehr benötigte IT-Hardware der AfB gemeinnützigen GmbH. Diese Ware wird abgeholt, inventarisiert, zertifiziert gelöscht, getestet, gereinigt und anschließend mit einer Garantie von mindestens 12 Monaten wiedervermarktet. Dabei setzt AfB zu 50% Menschen mit Behinderung ein und bietet diesen einen Arbeitsplatz im ersten Arbeitsmarkt. Repräsentant: Paul Cvilak.


Unternehmen können durch ihre Mitgliedschaft bei den Vision Entrepreneurs immens gewinnen: Sie können durch die Vernetzung mit den besten Social Innovators ihre CSR-Aktivitäten auf eine grundlegend neue Stufe heben oder gar neue Geschäftmodelle in ihrem Kerngeschäft entwickeln, wie dies im Bereich Erfolgsbeispiele dargestellt wird. Und sie können unmittelbar und maßgeblich dazu beitragen, dass viele gesellschaftliche Probleme mit neuem Innovationsgeist deutlich besser gelöst werden als bisher.

Mehr Informationen zur
Mitgliedschaft von Unternehmen